Nutztier-Arche
Hof Steindamm
mit STREICHELZOO –
Kindergeburtstage für alle Kinder, die Lust haben, auf unserer "Kleinen Farm" einen ganz besonderen Geburtstag zu feiern!

 


Sie möchten den diesjährigen Kindergeburtstag für Ihr Kind und seine Gäste zum ultimativen Erlebnis werden lassen, das so schnell niemand wieder vergisst? Und zwar in positivem Sinn und nicht, weil Ihre Wohnung schon nach kurzer Zeit im Chaos versunken ist?

 

 

Kinderanimation wird in der heutigen Zeit, in der unsere Kids durch für sie erreichbare Medien ziemlich verwöhnt sind, immer schwieriger. Kindergeburtstage, wie wir sie aus unserer eigenen Kinderzeit noch kennen, mit Topfschlagen und Blinde Kuh spielen, sind heute bei den Kleinen nicht mehr ganz so angesagt.

 

 

Unser Tipp:

Bei uns dürfen die Geburtstagskinder und ihre Gäste unsere vielen Tiere kennenlernen – streicheln, Eier suchen, beim Füttern helfen, alles über die Tiere erfahren! Bei gutem Wetter und nach vorheriger Absprache ist auch ein Voltigierkurs (Voltigieren = turnen auf einem echten Pferd) oder eine Fahrt mit dem Traktor möglich. Das Schöne daran ist, dass Sie nicht für die Unterhaltung zuständig sind, sondern ganz entspannt zuschauen dürfen. Sie werden staunen, wie gut es ihren Kindern auf der Nutztier-Arche Hof Steindamm gefällt!

 Die "Geburtstags-Gruppe" wird ca. 2,5 - 3,0 Stunden betreut!

  Wer?

Maximal ca. 10-12 tierbegeisterte Kinder bis gut 12 Jahre.


                                                                                              Wann? 

                                                        Nach Absprache

 

 

Preis?

 

Pauschale € 50.–

zzgl. pro Kind € 10.– bzw. € 14.– mit "Lüdde Lüd Verköstigung".

Erwachsene Kinderbegleiter zahlen € 10.– inkl. Kaffee und Kuchen satt.

Die Tagestierpatenschaft und dazugehörige Hofführung sind inklusive.
Zahlung: Anzahlung 50.– € per Überweisung oder bar, Rest vor Ort in bar.
Bei einer Stornierung später als 2 Wochen vor dem vereinbarten Termin wird die Anzahlung nicht erstattet!

Ablauf:
Treffpunkt zur vereinbarten Zeit auf dem Hof und Begrüßung.

Dann dürfen die Kinder die Tiere kennen lernen, streicheln und putzen

oder voltigieren (20.– € für Helfer) und Trecker fahren (15.– €).

Ende: zur vereinbarten Zeit.

 

Es gibt ängstliche und mutige Kinder. Das ist kein Problem – wir haben langjährige Erfahrung und gehen auf jedes Kind entsprechend ein.

Bisher hat es wirklich jedem Kind Spaß gemacht. Viele kommen im nächsten Jahr wieder und viele eingeladene Kinder buchen ihren eigenen Kindergeburtstag im Anschluß bei uns.


Die Kleinen wissen warum!

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich!


Wer die Kinder mit Kuchen und Getränken selbst bewirten möchte, kann diese gegen ein Service-Coperto von € 15.– mitbringen oder besser gleich bei uns das Landhof-Kindergedeck für "Lütte Lüd" vorbestellen. Für de Groten Lüd gift dat dann natürlich auch Kaffee und Kuchen satt.

 

 

 

Nach Tierdrama in Eutin - Ente „Verdi“ frisst wieder

vom 4. Februar 2014

Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nach der Rettung des Erpels auf dem Teich im Eutiner Schlossgarten geht es dem Tier besser. „Verdi“ findet sogar schon wieder Gefallen am anderen Geschlecht.

 

„Verdi“ (Mitte) geht es langsam besser. Foto: Thorsten Heide

Eutin | Die in der vorigen Woche am Teich des Schlossgartens eingefangene Ente hat sich von ihren Strapazen erholt. Das Tier, das sich mittlerweile als Pommernlaufenten-Erpel herausgestellt hat, hatte einen Feuerwehreinsatz ausgelöst, weil Spaziergänger fürchteten, es könnte festfrieren. Zuvor hatte der Erpel nahezu regungslos auf der Eisfläche des Teiches gesessen und nicht gefressen. Im Tierheim vermutete man daher, er könnte sein verschwundenes Partnertier vermissen und übergab ihn an den Archehof Steindamm in Ahrensbök. Von hier verkündete Besitzer Thorsten Heide gestern die frohe Kunde: „Der Erpel hat endlich wieder Appetit und hofiert zufrieden unsere Entendamen.“ Er wurde auf den Namen Verdi getauft.

Mehr zum Thema:


Tierdrama im Eutiner Schlossgarten - Trauernde Ente droht festzufrieren

vom 29. Januar 2014

Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Weil sie ihren Partner vermisste, rührte sich das Tier auf dem zugefrorenen Teich des Schlossgartens mehrere Tage nicht von der Stelle. Die Feuerwehr fing die Pommernente ein und brachte sie ins Tierheim.

 

Eutin - Es waren herzzerreißende Bilder, die sich den Spaziergängern in den vergangenen Tagen im Schlossgarten boten. Auf einem zugefrorenen Teich saß eine einsame Pommernente – anscheinend regungslos. Was die Passanten vermutlich nicht wussten: Sie trauert um ihren verschwundenen Partner. Bereits im vergangenen Jahr hatte sie einen schmerzhaften Schicksalsschlag verkraften müssen, als ihr damaliger Erpel von einem streunenden Hund gerissen wurde. Ob ihrem neuen Partner das gleiche Unglück ereilte, ist unklar.

Fest steht nur, dass sich die Pommernente in ihrer Trauer auch vom Wintereinbruch nicht abbringen ließ. Schließlich drohte sie sogar festzufrieren, was am Montagabend für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Eutin sorgte. Vier Kameraden rückten mit zwei Fahrzeugen aus, um das Tier aus seiner gefährlichen Lage zu befreien. „Wir haben einen Kameraden in einen Überlebensanzug gesteckt und ihn gesichert über den gefrorenen Teich zu der Ente vorgeschickt“, berichtet der stellvertretende Wehrführer Klaus-Peter Lundius.

Ganz so einfach wollte sich Ente jedoch nicht fangen lassen und flüchtete in die Büsche am Ufer. „Dort haben wir sie dann mit Hilfe eines Netzes eingefangen.“ Nach Rücksprache mit der Polizei wurde die Ente in die Obhut des Tierschutzvereins Eutin gegeben, wo sich ihr Zustand gestern nicht verbesserte. „Sie frisst nichts und vermisst ihren Partner“, sagte Barbara Mohr vom Tierschutzverein. Da es sich bei der Pommernente eigentlich um ein Haustier handelt, das in freier Wildbahn nur selten vorkommt, dürfte sich die Suche nach einem neuen Partner schwierig gestalten. Der Tierschutzverein überlegt deshalb, die Pommernente an den Tierpark Warder zu übergeben, wo Artgenossen leben.

von Julian Heldt
erstellt am 29.Jan.2014 | 00:33 Uhr

 

Toll, Verdi hat Nachwuchs bekommen. Die Kleinen sind da und wer zuerst kommt, der hat jetzt die einmalige Chance einen kleinen Verdi oder gar eine Verdine bei uns zu erstehen.

 

Echte Ahrensböker Laufenten  sind das – und wie die Ahrensböker über sich sagen, Ahrensböker sind schon ein besonderes Völkchen.