Die Nutztier-Arche Hof Steindamm -

Bauernhof Urlaub nahe der Ostsee

 

Landleben am Rande der Holsteinischen Schweiz, zwischen wunderschönen Binnenseen und der Ostsee, in dieser idyllischen Landschaft eingebettet liegt unser Arche Hof.

  • Bei uns können Sie in den En Suite Zimmern des Haupthauses oder im On Top Studio mit Hofblick Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Managerstress ist bei uns unbekannt, der bleibt mit dem Business-Anzug zu Hause.
  • Für Pferdefreunde halten wir Gastboxen bereit. Ein Ausritt durch die Natur der Holsteinischen Schweiz, im Winter am Ostseestrand oder in der Anlage des Bauernhofes mit kleinem Sandplatz bringt Freude und Entspannung. Für Gäste geben wir gerne nach Absprache Reitunterricht. Dafür steht dann ein ausgebildeter, erfahrener Reitlehrer zur Verfügung.
  • Die Hofanlage mit dem parkähnlichen Garten mit seiner Streuobstwiese bietet viele Rückzugsrefugien für Träumereien oder ein gutes Buch im Strandkorb. Die Seele entspannt baumeln lassen und märchenhafte Urlaubserholung erfahren.
  • Kinder finden auf dem Bauernhof einen lebendigen Streichelzoo vor: Hunde, Katzen, Kaninchen und frei lebend, nach Wilhelm Busch – allerlei Federvieh, erwartet sie dort. Daneben finden sich Archetiere aus der sogenannten Roten Liste, auf der die vom Aussterben bedrohten, alten Haustierrassen aufgelistet sind. Thüringer Waldziegen, Skudden, Meißner Widder, Pommern-Enten und Deutsche Sperber warten neben einer kleinen Herde Dexter Rinder darauf, umsorgt und verwöhnt zu werden. Wenn sie am Morgen alle eine Kuscheleinheit, ihre bereit stehenden Leckereien erhalten haben, gehört der Tag Ihnen, mit wunderbaren Erlebnissen auf unserem bunten Bauernhof in einer traumhaft, einmaligen Landschaft.

 

Der Kreis Ostholstein und seine Nachbarn

 

Urlaubsland der Superlativen – Schleswig-Holsteins höchste Erhebung, Schleswig Holsteins größte Insel sowie Deutschlands sonnigster Fleck finden sich im Kreis Ostholstein.

Der Reiz dieser Region erklärt sich aus der einmalig abwechslungsreichen Landschaft, die in der während der Weichseleiszeit entstandenen Jungmoränenlandschaft des Schleswig-Holsteinischen Hügellandes entstanden ist. Kleinere Waldgebiete wechseln sich mit durch Knicks gegliederten Ackerflächen ab und die Gestalt der Landschaft ist durch unzählige Hügel bestimmt, zwischen denen sich eine Vielzahl an Seen befinden. Zu ihnen gehören unter anderem der Große Plöner See, der Dieksee und der Kellersee. Viele werden von den Flüssen und Auen durchflossen, wie die Schwentine, die in die Kieler Förde mündet, oder der Kossau, die in den Großen Binnensee fließt.

Der Bungsberg ist mit 164 Metern Schleswig-Holsteins höchste Erhebung. Ein Skilift hilft im Winter beim Aufstieg. Das mag Besucher aus Gebirgsregionen, aus solcher stammt auch meine Frau, nur wenig beeindrucken, aber die Ostholsteiner sind stolz auf ihren hohen Berg. Und schließlich kommen die Touristen nicht wegen der Höhe in die Ostholsteinische Schweiz, sondern eben wegen der einzigartigen Hügel-Landschaft mit ihren malerischen Seen und Wäldern. Außerdem natürlich wegen der weißen Sandstrände und der Steilküsten an der Ostsee. Ostseebäder wie das in Dünen eingebettete Scharbeutz, nur wenige Kilometer von unserem Bauernhof entfernt, bieten Touristen den reinen Badespaß, einen erholsamen Bummel an den Promenaden und viele Möglichkeiten für spannende Aktivitäten im Umland der Holsteinischen Schweiz.

 

Beliebte Ausflugsziele

 

Gut lässt sich die Holsteinische Schweiz im Fahrradsattel erkunden: Liebhabern des Drahtesels stehen Fahrradwege bester Güte zur Verfügung. Die Natur und ein großzügiges Freizeitangebot machen Ostholstein zu einem Urlauberparadies. Im Meereszentrum Fehmarn oder im „Sea Life“ in Timmendorfer Strand können Familien die Geheimnisse der Unterwasserwelt erforschen. Seit 1993 finden am Timmendorfer Strand die Deutschen Meisterschaften im Beach-Volleyball statt und locken viele Zuschauer an den Strand oder an den Fernsehbildschirm. Cowboys und Indianer, Piraten und Ritter und vor allem Achter- und Wildwasserbahnen mit Blick auf die Ostsee gibt es im Hansa-Park. Deutschlands einziger Ferienpark am Meer ist in den 30 Jahren seiner Geschichte zu den zehn beliebtesten Ausflugszielen aller Deutschen geworden.

 

Immenhof und Eutiner Festspiele

 

Wer durch Bad Malente kommt, wird vielleicht bekannte Flecken entdecken. Die erfolgreichen „Immenhof“-Filme wurden dort gedreht. Aber auch für Kulturliebhaber hat der Kreis viel zu bieten. Über die Landesgrenzen hinaus sind die Eutiner Festspiele mit ihren Opern- und Operettenaufführungen unter freiem Himmel bekannt. Schlösser wie Eutin, das Kloster Cismar und Städte wie Oldenburg und Neustadt in Holstein weisen auf die spannende, abwechslungsreiche Geschichte Ostholsteins hin. Der heutige Kreis entstand erst 1970 aus den Altkreisen Eutin und Oldenburg in Holstein. Kreisstadt ist Eutin, ebenfalls nur wenige Kilometer von uns gut mit dem Auto zu erreichen.

Der Wilde Westen ist im Sommer mit den Karl May Freilichtbühnenspielen im nahen Bad Segeberg, mit seinen einzigartigen Kalkhöhlen auch im Winter Attraktion, ebenso schnell erreicht.

 

Wirtschaft: Gesundheit und Marmelade

 

Ostholstein ist nicht nur Urlaubsregion. Auch als günstiger Wirtschaftsstandort ist er als einer der am dichtesten besiedelten Kreise Schleswig-Holsteins bekannt. Zu den Säulen der Wirtschaft gehört neben dem Tourismus vor allem die Gesundheitswirtschaft. 15 Krankenhäuser und 21 Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen finden sich in der Region. Die Hafenstadt Heiligenhafen beherbergt außerdem die größte Fischereiflotte des Landes. Weit über die Grenzen des Landes ist der Geschmack von Ostholstein bekannt: süß und beerig; denn zusätzlich zu unserer köstlichen, eigenen Hofproduktion kommen aus dem neben uns gelegenem Ort Bad Schwartau traditionsreiche Marmeladen und Müsliriegel. Aus dem anliegenden Lübeck das berühmte, leckere echte Marzipan und bekannte Ureinwohner wie Thomas Mann und seine Buddenbrooks. Der Nachbarort Curau erwartet den Golffreund zum Abschlag - sie werden es erleben, Urlaub pur.


                      Erleben Sie auf den weiteren Seiten, was Sie bei uns erwartet und
                      lassen Sie sich von unserem kleinen Nutztier-Arche Hof Steindamm

                      nahe der Ostsee verzaubern!

http://www.vieh-ev.de/

 

 

 

Nach Tierdrama in Eutin - Ente „Verdi“ frisst wieder

vom 4. Februar 2014

Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nach der Rettung des Erpels auf dem Teich im Eutiner Schlossgarten geht es dem Tier besser. „Verdi“ findet sogar schon wieder Gefallen am anderen Geschlecht.

 

„Verdi“ (Mitte) geht es langsam besser. Foto: Thorsten Heide

Eutin | Die in der vorigen Woche am Teich des Schlossgartens eingefangene Ente hat sich von ihren Strapazen erholt. Das Tier, das sich mittlerweile als Pommernlaufenten-Erpel herausgestellt hat, hatte einen Feuerwehreinsatz ausgelöst, weil Spaziergänger fürchteten, es könnte festfrieren. Zuvor hatte der Erpel nahezu regungslos auf der Eisfläche des Teiches gesessen und nicht gefressen. Im Tierheim vermutete man daher, er könnte sein verschwundenes Partnertier vermissen und übergab ihn an den Archehof Steindamm in Ahrensbök. Von hier verkündete Besitzer Thorsten Heide gestern die frohe Kunde: „Der Erpel hat endlich wieder Appetit und hofiert zufrieden unsere Entendamen.“ Er wurde auf den Namen Verdi getauft.

Mehr zum Thema:


Tierdrama im Eutiner Schlossgarten - Trauernde Ente droht festzufrieren

vom 29. Januar 2014

Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Weil sie ihren Partner vermisste, rührte sich das Tier auf dem zugefrorenen Teich des Schlossgartens mehrere Tage nicht von der Stelle. Die Feuerwehr fing die Pommernente ein und brachte sie ins Tierheim.

 

Eutin - Es waren herzzerreißende Bilder, die sich den Spaziergängern in den vergangenen Tagen im Schlossgarten boten. Auf einem zugefrorenen Teich saß eine einsame Pommernente – anscheinend regungslos. Was die Passanten vermutlich nicht wussten: Sie trauert um ihren verschwundenen Partner. Bereits im vergangenen Jahr hatte sie einen schmerzhaften Schicksalsschlag verkraften müssen, als ihr damaliger Erpel von einem streunenden Hund gerissen wurde. Ob ihrem neuen Partner das gleiche Unglück ereilte, ist unklar.

Fest steht nur, dass sich die Pommernente in ihrer Trauer auch vom Wintereinbruch nicht abbringen ließ. Schließlich drohte sie sogar festzufrieren, was am Montagabend für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Eutin sorgte. Vier Kameraden rückten mit zwei Fahrzeugen aus, um das Tier aus seiner gefährlichen Lage zu befreien. „Wir haben einen Kameraden in einen Überlebensanzug gesteckt und ihn gesichert über den gefrorenen Teich zu der Ente vorgeschickt“, berichtet der stellvertretende Wehrführer Klaus-Peter Lundius.

Ganz so einfach wollte sich Ente jedoch nicht fangen lassen und flüchtete in die Büsche am Ufer. „Dort haben wir sie dann mit Hilfe eines Netzes eingefangen.“ Nach Rücksprache mit der Polizei wurde die Ente in die Obhut des Tierschutzvereins Eutin gegeben, wo sich ihr Zustand gestern nicht verbesserte. „Sie frisst nichts und vermisst ihren Partner“, sagte Barbara Mohr vom Tierschutzverein. Da es sich bei der Pommernente eigentlich um ein Haustier handelt, das in freier Wildbahn nur selten vorkommt, dürfte sich die Suche nach einem neuen Partner schwierig gestalten. Der Tierschutzverein überlegt deshalb, die Pommernente an den Tierpark Warder zu übergeben, wo Artgenossen leben.

von Julian Heldt
erstellt am 29.Jan.2014 | 00:33 Uhr

 

Toll, Verdi hat Nachwuchs bekommen. Die Kleinen sind da und wer zuerst kommt, der hat jetzt die einmalige Chance einen kleinen Verdi oder gar eine Verdine bei uns zu erstehen.

 

Echte Ahrensböker Laufenten  sind das – und wie die Ahrensböker über sich sagen, Ahrensböker sind schon ein besonderes Völkchen.